Fluffige Paleo-Brötchen mit verstecktem Gemüse

Alle paar Wochen bekomme ich Lust auf Brötchen. Als Unterlage für selbst gekochte Marmelade, für das großartige kalte Roastbeef, das ich samstags bei meinem Lieblingsfleischer kaufe. Zum Auftunken einer sämigen Soße, die es verdient, bis zum letzten Tröpfchen vom Teller gewischt zu werden. Oder für einen Brunch mit Freunden, bei dem ich, wie alle anderen auch, ein Brötchen essen möchte aber ohne später Bauchschmerzen zu bekommen.

Continue reading „Fluffige Paleo-Brötchen mit verstecktem Gemüse“

Die knusprigsten Paleo-Waffeln

Im Herbst habe ich Martha kennen gelernt. Zumindest virtuell: Auf Facebook suchte sie Foodies, um gemeinsam einen Blog für Waffeln zu gründen. Super Idee! Wir essen bestimmt jedes zweite Wochenende welche, weil meine Kinder sie lieben und begeistert beim Teigrühren helfen. Und im Notizbuch, in dem ich spontane Rezeptideen sammle, stehen so einige Waffelrezepte, die raus möchten in die weite Welt. Zwei davon haben es ins Buch geschafft. Und der Rest? Nennen wir es Outsourcing: Ab heute teile ich jeden Monat bei www.leckerewaffeln.de ein Rezept für Paleo-Waffeln, reihum mit Martha und Maria.

Continue reading „Die knusprigsten Paleo-Waffeln“

Suppe mit Schwarzkohl, Paprika, Champignons und Dukkah

Kommt das jemandem bekannt vor? Nach einem langen Arbeitstag möchte man nur noch schnell etwas essen und  ins Bett die Kinder ins Bett bringen. Die sind nach ihrem Kita-Tag genauso erledigt wie man selbst, und eine schnelle Mahlzeit muss auf den Tisch. Am besten in allerhöchstens 20 Minuten! Mein SOS-Essen an Stresstagen: Wärmende Suppe mit viel Gemüse.

Continue reading „Suppe mit Schwarzkohl, Paprika, Champignons und Dukkah“

5 Gründe, warum es sich lohnt, selbst Brühe zu kochen

An einem unscheinbaren Fensterchen in Manhattan kaufen New Yorker ihr neues It-Getränk: Knochenbrühe to go! In etlichen Zeitungen habe ich jetzt schon überBrodogelesen. Und ich bin mal gespannt, wann bei uns die ersten Brühe-Läden im Brodo-Stil aufploppen. Aber so lange warten? Nein, lieber koche ich selbst welche. Die Mühe ist es wert, denn aus guten Zutaten lange geköchelte Brühe macht schön, gesund und glücklich.

Continue reading „5 Gründe, warum es sich lohnt, selbst Brühe zu kochen“